schließen× rufen Sie an +49 6221 56-35689

Indikationen

Bei folgenden Indikationen (siehe Grafik und Tabelle) zeigt die Partikeltherapie therapeutische Wirkung. Auch bei anderen Indikationen kann Partikeltherapie von Nutzen sein. Bitte wenden Sie Sich hierzu an das Anfragenmanagement.

Kopf

  • Meningeome:
    • der Schädelbasis
    • große, atypische Meningeome (>15ccm)
    • postoperativer Restzustand
    • Befall des Sinus cavernosus
  • Gliome WHO II° / III°, Glioblastom-Rest oder –Rezidiv
  • Hypophysenadenome (inoperable, nicht mit Radiochirurgie/ SRT behandelbar)
  • Kraniopharyngeom
  • AKN (inoperable, nicht mit Radiochirurgie/ SRT behandelbar)
  • AVM (zerebral)

HNO

  • adenoidzystische Karzinome
  • HNO-Tumore, insb. Nasennebenhöhlentumore (fortgeschritten, M0) [nicht Oropharynx-Ca]

Thorax

  • Lungenkarzinome (NSCLC inoperables Stadium I-III)
  • Pleuramesotheliom (inoperables Stadium I-III, kurative Intention)
  • Ösophaguskarzinome (nicht kurativ resektabel cT3-4, medizinisch nicht resektabel cT1-2)

Abdomen

  • hepatozelluläres Karzinom
  • Pankreaskarzinome (lokal fortgeschritten)

Becken

  • gynäkologische Malignome (lokal fortgeschritten, strahlentherapeutisch vorbehandelt oder keine Brachytherapie möglich)
  • Prostatakarzinome
  • Rektumkarzinomrezidive

Sarkome

  • paraspinale Sarkome/ Karzinome (kurative Intention)
  • Chordome / Chondrosarkome der Schädelbasis
  • Osteo-/ Chondrosarkome des Achsenskelettes (inoperable)
  • Weichteilsarkome/ Chordome am Körperstamm (neo-/ adjuvant, primär)
  • Weichteilsarkome/ Chordome an den Extremitäten (adjuvant)

Kindliche Tumore

  • Ependymome
  • Retinoblastome
  • Medulloblastome
  • Gliome
  • Lymphome
  • Sarkome
  • Neuroblastome
  • Keimzelltumore
  • Kraniopharyngeome
  • Ind. welche in Studienkonzepte der GPHO oder APRO integriert sind

Klinische Studien

Die meisten unserer Behandlungen werden im Rahmen von klinischen Studien durchgeführt.  Mehr dazu hier.